BeyersBavarian-Fusion-Burger

Ich habe kurz die Augen geschlossen und der Duft von Holzkohle weht mir um die Nase. Ich sehe mich in einen Burger beißen. Eine herrliche Verschmelzung von bayrischen Schmankerln lässt mich weiter träumen….

Was benötigt Ihr für meinen Bavarian-Fusion-Burger?

Zutaten für einen Burger:

Laugen-Burgerbun

Burgerpattie 150 g, nach Geschmack, am besten Rindfleisch (20% Fett)

½ rote Zwiebel

6-8 Scheiben Salatgurke

2-3 Radieschen

½ Frühlingszwiebel

1 Weißwurst

1 EL Obazda

1 EL süßer Senf

1 EL BBQ-Sauce

1 EL Sahne-Meerrettich

Rapsöl

Salz & Pfeffer

Für den Griller: Tegernsee Hell

Für die Gäste: Tegernseer Hell

Zubereitung/Bauanleitung:

Burgerpattie vorbereiten. Wiegt dafür ca. 150 g frisches Rinderhackfleisch ab und formt es zu einem Pattie. Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und auf dem Grill (am besten auf einer Plancha) kurz angrillen, bis sie leichte Röstaromen entwickelt haben.

Rührt Eure Sauce an. Je ein Teil süßer Senf, BBQ-Sauce und Sahnemeerrettich.

Frühlingszwiebeln in diagonale Scheiben schneiden.

Schneidet die Weißwurst der Länge nach in drei Streifen und legt sie beiseite.

Nun bereitet Ihr den Grill vor. Am besten arbeitet Ihr auf einer Plancha oder Feuerplatte. 180-200 °C sollten anliegen.

Nun die Burgerpatties nach Belieben grillen, salzen und pfeffern. Nach dem ersten Wenden einen Esslöffel Obazda auf die Patties packen und schön schmelzen lassen. Gleichzeitig die Weißwurst-scheiben von beiden Seiten schön braun angrillen.

Nun die Buns auf dem Grill antoasten.

Wenn das Pattie fertig ist, geht es ans zusammenbauen:

Burger auf der Unterseite mit Sauce bestreichen. Die Gurkenscheiben (leicht aufgefächert) in Kreisform auf die Sauce legen, darauf die Radieschen-Scheiben und einen Zwiebelring platzieren.

Das Burgerpattie mit dem zerlaufenen Obazda daraufsetzen. Die Weißwurstscheiben oben auf den Obazda legen und leicht andrücken. Nun Sauce, Zwiebelscheiben und Frühlingszwiebelstücke als Abschluss hinzufügen. Deckel drauf & servieren!

Tegernseer Hell – Das Helle vom Tegernsee – für alle dazu. Guten Appetit und Prost.

Bilder: Thommy Beyer